Glutenfreie Frühlingstorte

Glutenfreie Frühlingstorte

Erfrischend fruchtige Torte zur Frühlingszeit! Eine der schönsten Zeiten des Jahres: Sonne satt und wunderbarer Duft nach frischen Blumen. Die Vögel zwitschern, die Natur erwacht. 

Herrlich.  

Wir haben das Wochenende genutzt und diese wunderbar leckere Frühlingstorte gebacken. Glutenfrei und mit gesunden Zutaten.

Für das Rezept benötigst du folgende Zutaten:

Für den Boden:

250 g unserer glutenfreien Mürbeteig bio Backmischung,
1 Ei,
125 g kalte Butter.

Für die Füllung:

2 große Eier plus 2 Eigelb (oder 3 ganze Eier),
3/4 Tasse (150 g) Kristallzucker,
1 Esslöffel Zitronenschale,
1/2 Tasse (120 ml) frisch gepresster Zitronensaft (2-3 Zitronen für Schale und Saft),
2 Esslöffel Sahne,
1/2 Tasse ungesalzene Butter, in kleine Stücke geschnitten.

Zubereitung:

Glutenfreie Mürbeteig bio Backmischung in eine Schüssel geben. Mit 125 g kalter Butter in Stücken und einem kleinen Ei schnell verrühren, Teig aus der Schüssel nehmen, von Hand zu einem Ball formen und in Frischhaltefolie wickeln. Kalten Teig zwischen Frischhaltefolie 5mm dick ausrollen und weiter verarbeiten. Tarteform mit Teig auskleiden.

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ungefähr 30-40 Minuten goldbraun backen.

Teig aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Währenddessen Eier, Zucker, Zitronenschale, Zitronensaft und Sahne in eine mittelgroße hitzebeständige Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Die Schüssel über einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren kochen, bis die Masse dickflüssig wird (bei mir dauerte es 10 Minuten, aber es kann auch bis zu 20 Minuten dauern). Der Quark wird nach dem Abkühlen noch dicker.

Vom Herd nehmen und die Mischung sofort durch ein Sieb streichen. Butterwürfel hinzufügen und mit dem Schneebesen rühren, bis die Butter vollständig geschmolzen, eingearbeitet und die Masse glatt ist.

Das Schlagen sorgt für eine luftige und leichte Konsistenz. Vor dem Füllen der Torte auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Tipp: Zitronenquark kann in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt oder bis zu 2 Monate eingefroren werden. Zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Masse vor der Verwendung mit einem Schneebesen glatt rühren.

Die Tarteform mit dem Zitronenquark füllen und für mindestens 4 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.

Die Zitronenquark-Torte vor dem Servieren mehrere Stunden lang kühlen, da die Füllung sonst zu flüssig ist. Nach ausreichender Kühlzeit wird der Zitronenquark fester.

Nach Belieben mit Beeren und Schlagsahne servieren. 

Guten Appetit.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.